Sommerpläne 2011

Da es hier nun ja seit längerer Zeit etwas ruhig ist, berichte ich einfach schon einmal vorab von den Plänen für den diesjährigen Sommer. Das ist gar nicht so einfach, denn die heiße Jahreszeit wird abwechslungsreich, spannend und vielleicht auch ein bisschen stressig ;) .

Weiterlesen

Share

OpenRheinRuhr 2010

Am Wochenende fand im Rheinischen Industriemuseum in Oberhausen die zweite Ausgabe der OpenRheinRuhr statt. Im letzten Jahr wurde aus dem Besuch leider nichts, dieses Jahr jedoch war ich an beiden Tagen mit CAcert vor Ort.

Man ist ja jetzt schon einige derartige Konferenzen gewöhnt, was leider – oder zum Glück – dazu führt, relativ schnell durch Messen an anderen Veranstaltungen zu urteilen. Ich versuche daher mal, mich einigermaßen zurückzuhalten ;) .

Weiterlesen

Share

FrOSCon 2010 – Ein Rückblick und Rahmenprogramm

Für viele war die diesjährige FrOSCon bereits der fünfte Besuch an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, doch Felix und ich machten uns erst zum zweiten Mal auf den Weg, um der zweitägigen Open Source-Konferenz als CAcert-Assurer und Besucher beizuwohnen. Am Abend vorher hatte sich nun noch ein Helfer-Job für uns ergeben, so dass wir uns am Samstag Morgen gleich in einer Dreifach-Rolle und grünen T-Shirts wiederfanden.

Weiterlesen

Share

Tschüss CeBIT, hallo CLT!

So, nachdem meine Website nun nach einigen Tagen Downtime wieder vollständig funktioniert und auf einem neuen Server wohnt, komme ich auch endlich mal dazu, ein bisschen von der CeBIT 2010 zu berichten.

Dieses Jahr habe ich die CeBIT drei Tage lang besucht und dabei hauptsächlich am CAcert-Stand gearbeitet. Wie auch schon 2008 zeichnete sich vor allem die immer stärkere Ausrichtung auf die Konsumgesellschaft ab, während Anbieter, die man im Businness-Sektor eher erwarten würde, nur sehr schwach oder sogar gar nicht vertreten waren.

Am Donnerstag der Messewoche bin ich morgens mit einem Kommilitonen von Wuppertal nach Hannover gefahren und dort erst einmal von den CAcert-Kollegen zu einem ABC-Interview (Arbitrated Background Check) “verhaftet” worden. Danach begannen wir damit, uns auf der Messe umzusehen.

Neben den Speicherriesen von MSI und einigen weiteren Ausstellern der Heim-PC-Branche war besonders der kleien Stand von getDigital.de interessant. getDigital ist ein Händler, der sich auf so genannten “Geek Stuff” spezialisiert hat. Vom roten “Panic Key” über interaktive T-Shirts bis hin zu fliegenden Weckern ist dort alles zu finden, das das Geek-Herz begehrt. Durch die Blogger-Aktion von getDigital.de alias Stern&Schatz  aufmerksam geworden, werde ich hierzu demnächst noch ein paar ausführlichere Dinge schreiben.

Am Abend fanden wir uns CAcert-intern dann trotz Erschöpfung noch zu einer Art Afterwork-Party für Arme zusammen, so dass wir gegen 3 Uhr morgens dann endlich unsere Betten aufsuchen konnten.

Den Donnerstag widmete ich komplett dem CAcert-Stand. Neben diversen Assurances stand auch das eine oder andere Assurer-Training (Educated Assurance) und diverse andere CAcert-interne Angelegenheiten auf dem Programm.

Am Freitag stieß dann Felix zu mir (Hannover fand sich mittlerweile unter einer dichten Schneedecke wieder) und wir machten uns zusammen auf den Weg, den Businness-Bereich und die OpenSource-Lounge zu erkunden. Eine Prämiere hatte hier Perl: Mit der CeBIT 2010 planen die Perl Nogers mit Unterstützung der Perl Foundation ein “Startup” als regelmäßige Aussteller, um den Kontakt mit Unternehmen, die Perl professionell einsetzen, zu suchen. Hier werden auch dringend Partner und freiwillige Helfer gesucht.

Nachhaltig beeindruckt bin ich übrigens vom Rosa Riesen: Gleich mit zwei technischen Genialitäten wurde ich an dem Stand, an dem ich es am wenigsten erwartet hatte, überrascht. Neben einem riesigen “Touchscren” mit unerwarteter Rechenkraft im 3D-Bereich und Präsentationsmöglichkeitren faszinierte das Logo des Unternehmens und einige weitere Darstellungen aus fallendem Wasser.

Abends machten wir uns dann auf den Weg zurück nach Wuppertal und waren beide überzeugend erschöpft. Besonders Felix, aber das führe ich jetzt nicht weiter aus :D .

Und nun bin ich unterwegs nach Chemnitz, um den Chemnitzer Linux-Tagen einen Überraschungsbesuch abzustatten.

Fotos zum Artikel werden nächste Woche hinzugefügt!

Share

CeBIT 2010: Ich komme!

Nach einigen Planungen habe ich jetzt alles zusammen, um der CeBIT 2010 in Hannover einen dreitägigen Besuch abstatten zu können. Zuerst wurde mir noch eine günstige Unterkunft angeboten, da entgegen meines Kenntnisstandes doch noch ein Bett im von CAcert gecharterten Waldhof Unsen frei war. Und dann die weitere glorreiche Idee, einen Presseausweis für die CeBIT zu beantragen! Fachbesuchertickets habe ich nämlich nur für zwei Tage, mit dem Presseausweis habe ich Zugang zum Messegelände und dem Pressezentrum für den gesamten Messezeitraum. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team der CeBIT für die aktive Unterstützung der Blogosphäre!

Gestern habe ich dann letztendlich erfolgreich Zugtickets für die An- und Abreise erworben. Am Rosenmontag, mit geschlossenen Banken und einem mürrischen Fahrkartenautomaten, war das gar nicht so einfach. Nun werde ich aber am Donenrstag Mittag anreisen und mich die ersten beiden Tage hauptsächlich um meine CAcert-Verpflichtungen und die Aushilfe am Stand der Perl Foundation kümmern. Am Samstag wird Felix dann ebenfalsl den Weg nach Hannover finden, so dass wir noch einen interessanten gemeinsamen Tag auf dem Messegelände verbringen können.

In der Hoffnung, dass die größte IT-Messe Deutschlands noch nicht vollends der Multimedia- udn Spiele-Industrie zum Opfer gefallen ist!

Share